Aufstellpool kaufen Ratgeber Test Vergleich

Aufstellpool kaufen: Test – Vergleich bzw. Ratgeber

Hallo, liebe Leserinnen und Leser meiner Blogartikel! Heute habe ich mir einmal das Thema Aufstellpool vorgenommen. Vermutlich geht es euch genauso wie mir im Sommer, wenn die Sonne so richtig vom Himmel knallt, dann wünschen sich viele von uns eine kühle Erfrischung im eigenen Garten.

Keine großen Wege bis zum Freibad, keinen Eintritt bezahlen, um mit Tausenden anderen Mitmenschen die Liegewiese und das Schwimmbecken teilen zu müssen.

Nein, einfach schnell mal in den eigenen Aufstellpool springen und es sich im Wasser gut gehen lassen und abkühlen.Ich denke, zumindest viele von euch können mich verstehen und würden ebenfalls gerne eine eigene Wohlfühloase im Garten stehen haben.

Und ich kann euch schon an dieser Stelle versprechen, das Wasservergnügen ist absolut bezahlbar und muss kein Traum bleiben. Lest mal, was ich bei meiner Recherche so herausgefunden habe.

Aufstellpools kannst du praktisch an jedem beliebigen Ort innerhalb kürzester Zeit auf- und auch wieder abbauen. Abgebaut lassen sie sich meist zusammenfalten und platzsparend verstauen. Insofern sind zwei wichtige Merkmale schon mal Mobilität und Flexibilität.

Zum Schwimmen sind nur wenige Modelle aufgrund der begrenzten Größe geeignet. Mit kleineren Aufstellpools bereitest du Kindern zum Planschen eine Riesenfreude. In größeren Ausführungen kannst auch du als Erwachsene*r eine wohltuende Abkühlung genießen.

 

Was spricht für einen Aufstellpool?

 

Baust du den Aufstellpool regelmäßig auf- und ab, musst du immer wieder das Wasser ablassen. Das erhöht zwar den Wasserbrauch, dafür entfällt aber, das Wasser häufiger mit Chemikalien versetzen zu müssen und du brauchst den Pool auch nicht so oft reinigen. Die meisten größeren Aufstellpools haben in der Regel im Lieferumfang eine Filteranlage. Somit kannst du mit nur einer Wasserfüllung und der richtigen Pflege diese auch die komplette Badesaison nutzen.

Wenn du dir einen Aufstellpool anschaffst, sind Bodenarbeiten meist nicht notwendig. Dadurch erwärmt sich das Wasser im Aufstellpool schneller als in Pools, die in die Erde eingelassen wurden. Hast du kleine Kinder, sind Aufstellpools ebenfalls vorteilhaft. Durch ihren hohen Beckenrand besteht kein so großes Risiko, dass Kinder versehentlich hineinfallen.


 

Beliebte Aufstellpools

SEHR BELIEBT

🟡🟡🟡🟡🟡

Aufblasbares Swim Center Family Lounge

  • ✅229 x 229 x 66 cm
  • ✅Füllhöhe von 36 cm
  • ✅Wasserinhalt 882 l.

ANSEHEN*

BESTSELLER

🟡🟡🟡🟡🟡

Bestway Fast Set Pool, rund, blau, 244 x 66 cm

  • ✅Größe: 244 x 66 cm 
  • ✅Wasserkapazität zu 80% befüllt: 2.300 Liter
  • ✅Pool, Flowclear Filterpumpe (1.249 l/h, 16 W)

ANSEHEN*

TOP PREIS LEISTUNG

🟡🟡🟡🟡🟡

Bestway Steel Pro Frame Pool, rund 305×76 cm

 

 

  • ✅Größe: D 305 x 76 cm
  • ✅Wasserkapazität zu 90% gefüllt: 4.678 Liter
  • ✅Gesamtinhalt: ein Pool, Filterpumpe, Filterkartusche

ANSEHEN*

Aufstellpool

 

Welche Variante Aufstellpool ist für dich die richtige?

 

Aufstellpools lassen sich in zwei grundsätzliche Varianten unterteilen:

  • Aufblasbare Pools: Du befüllst sie zum Aufstellen mit Luft und danach bieten sie eine einfache und günstige Bademöglichkeit.
  • Frame-Pools: Sie haben einen Rahmen mit Metallgestell und sind dadurch stabiler und komfortabler.  

 

Aufblasbare Aufstellpools 

 

Aufblasbare Schwimmbecken bestehen komplett aus speziellem Kunststoff. Gerade bei größeren Modellen brauchst du allerdings mindestens eine Luftpumpe, die sich auch bei kleinen Planschbecken empfiehlt oder einen Kompressor.

Sie lassen sich einfach transportieren, sind aber auch anfällig für Beschädigungen, die du jedoch mit ein wenig Geschick schnell reparieren kannst.

Aufblasbare Pools brauchen einen absolut glatten und gesäuberten Untergrund, um nicht im Bereich des Beckenbodens durch Steine und Äste beschädigt zu werden.

Idealerweise ist der Untergrund mithilfe einer Walze oder Rüttelplatte verdichtet, um ein späteres Einsinken des Beckens zu vermeiden. Der ideale Untergrund für einen Aufstellpool ist eine gegossene Beton-Platte.

 

“Aufgrund ihrer Bauart werden aufblasbare Pools

in Planschbecken und Quick-Up-Pools unterschieden”:

 

 

Planschbecken:
Die meist recht kleinen Planschbecken bestehen aus Wänden mit integrierten Schläuchen, die sich durch das Aufblasen mit Luft selbsttätig aufstellen. Es gibt sie in vielfältigen Formen und Farben. Du bekommst Kinderpools mit Sonderausstattung wie einer Rutsche oder einem Sonnendach. Die kleinen Planschbecken benötigen nicht viel Wasser, wodurch sich dieses schnell in der Sonne erwärmt, aber auch verschmutzt. Wechsel deshalb das Wasser spätestens alle drei Tage. Die Idee hinter dem aufblasbaren Planschbecken ist das fröhliche Spielen und Toben für kleine Kinder. Für Erwachsene reicht es allemal zum Abkühlen und Entspannen.

 

aufblasbarer pool

Aufblasbarer Pool Bestseller

🟡🟡🟡🟡🟡

Bestway Family Pool aufblasbares Planschbecken

  • ✅305 x 183 x 46 cm
  • ✅Robustes Material
  • ✅Einfacher Aufbau
  • Altersempfehlung: ab 6 Jahre
  • ✅Lieferumfang: Bestway Family Pool Planschbecken für Kinder und Erwachsene, inklusive selbstklebendem Reparaturflicken
POOL ANSEHEN*

 

Quick-Up-Pool

 

Der Quick-Up-Pool* funktioniert ein wenig anders. Hier füllst du nur den an der Oberkante angebrachten Schlauch mit Luft. Beim Einlassen des Wassers in das Becken schwimmt der Ring immer oben und richtet dabei die am Ring befestigte Poolfolie auf. Auch dieser Aufbau ist denkbar einfach und an jedem beliebigen Standort möglich, der ausreichend Platz bietet. Quick-Up-Pools wesentlich größer als Planschbecken und machen von daher ein kollektives Bad mit der ganzen Familie möglich.

Als Erwachsener kannst du dich vollständig hineinsetzen – Kinder können sogar ein paar Züge schwimmen. Durch seine Größe braucht der Quick-Up-Pool recht viel Wasser. Der Füllvorgang und die Erwärmung des Wassers brauchen deshalb ungleich länger. Einige Quick-Up-Pools werden mit einer Filteranlage ausgeliefert, die das Wasser über eine lange Zeit sauber hält. Da Quick-Up-Pools größer, robuster und komfortabler sind, kosten sie auch mehr. Trotzdem sind sie eine günstige Variante für einen vollwertigen Familien-Pool.

Achte beim Kauf darauf, dass der aufblasbare Aufstellpool ein Wasser-Ablassventil hat. Denn das erleichtert es dir, das Becken zu entleeren.

 

Beliebter Quick up Pool

🟡🟡🟡🟡🟡

BESTWAY Fast Set Pool 366×76 cm, ohne Pumpe

  • ✅Einfacher Aufbau: Mit aufgeblasenem Luftring stellt sich der Pool beim Befüllen von alleine auf.
  • ✅Robustes Material: Das verstärkte TriTech Material macht den Aufstellpool für lange Freude haltbar und stabil. 
  • ✅Das Schwimmbecken hat ein integriertes Ablassventil für eine schnelle Entleerung 
  • ✅Lieferumfang: Bestway Fast Set Pool, inklusive selbstklebendem Reparaturflicken
POOL ANSEHEN*

 

Aufstellpool / Frame-Pool  / Stahlwandpool

 

Aufstellpools als Frame-Pool bestehen aus einer Kunststoff-Folie, stabilisiert durch einen Rahmen aus Stützpfeilern. Du kannst sie in oval oder rund, rechteckig oder mehreckig kaufen. Abgesehen von Form und Größe lassen sich Frame-Pools in drei Bauarten kategorisieren:

Stahlrohrpool:

Die Konstruktion ist ein stabilisierendes Stahlrohrgestell mit Kunststoffwänden. Diese Bauart ist für eine gelegentliche oder saisonale Nutzung gedacht. In den Wintermonaten sollt sie abgebaut werden.

Aufstellpool aus Holz:

Diese Modelle bestehen aus hölzernen Außenwänden, die nach innen hin mit einer Poolfolie ausgekleidet sind. Das Holz ist kesseldruckimprägniert. Aufstellpools aus Holz* sind für eine dauerhafte Nutzung gedacht. Sie sind stabil, aber auch schwieriger aufzustellen.

 

Aufstellpool Intex

Häufig gekaufter Aufstellpool

🟡🟡🟡🟡🟡

Intex Frame Pool – Aufstellpool – 450 x 220 x 84 cm

  • ✅Rechteckig Rahmen Pool
  • ✅Robuste und starke Folie; Hohe Standfestigkeit
  • ✅Schnelle und einfache Montage
  • ✅Verzinkte und pulverbeschichtete Poolkonstruktion; Äußerst reißfestes PVC Gewebe
  • ✅Lieferumfang: Intex Frame Pool Family 450 x 220 x 84 cm, ohne Filterpumpe
POOL ANSEHEN*

 

Stahlwandpool

 

In dieser Ausführung besteht der Aufstellpool aus galvanisierten oder feuerverzinkten Stahlblechwänden. Diese sind mit Profilschienen verbunden. Ausgekleidet ist das Poolbecken mit einer Poolfolie. An der Außenseite sind die Bleche mimt Kunststoff beschichtet, um Korrosion zu vermeiden. Der Stahlwandpool ist sehr stabil und bleibt im Winter draußen stehen. Häufig sind Erdarbeiten notwendig.

Frame-Pools lassen sich an nahezu jedem Standort aufstellen. Du musst dir nur darüber im Klaren sein, dass du viel Platz benötigst. Die Montage ist natürlich aufwendiger als bei einem aufblasbaren Pool. Mit einer Anleitung aber auch in kurzer Zeit möglich. Einen ähnlichen Aufwand musst du beim Auseinandernehmen des Pools und dem Verstauen berücksichtigen. Das Metallgestänge ist klasse für die Stabilität, die Kunststoff-Folie allerdings anfällig für Beschädigungen.

Durch seine Größe kannst du mit der ganzen Familie gemeinsam darin baden. In der größten Ausführung sind sie fast 10 m lang. Selbst Erwachsene können einige Züge darin schwimmen. Bei einer Wassertiefe haben Frame-Pools automatisch eine ähnliche Höhe, für die du fast immer eine Einstiegsleiter benötigst. Kinder ohne Schwimmerfahrung sollten sich aufgrund der Wassertiefe von 1,32 m nicht ohne Schwimmflügel darin aufhalten.


 

Aufstellpool aufbauen – das ist dabei zu beachten

 

Ein Aufstellpool ist zum Selbstaufbau konzipiert. Mit etwas handwerklichem Geschick ist er recht schnell auf- und abgebaut. Die im Lieferumfang enthaltene Schritt für Schritt Aufbauanleitung unterstützt dich mit hilfreichen Informationen.

Jedoch hängt es auch vom jeweiligen Modell ab, mit welchem Aufwand ein Aufstellpool aufzustellen ist. Vor dem Aufbau ist es erforderlich, zunächst einmal den richtigen Standort zu finden.

Achte bei der Suche darauf, einen sonnigen, windgeschützten Platz auszuwählen, in dessen Nähe sich möglichst wenige Bäume und Büsche befinden. Das hilft ungemein dabei, Blätter, Blüten und kleine Äste aus dem Poolwasser fernzuhalten.

Für absolut ungestörten Badespaß empfehle ich außerdem einen Standort, der vor den neugierigen Blicken der Nachbarn oder Passanten geschützt ist.
Für einen sicheren Stand des Aufstellpools sorgt ein ebener und fester Boden. Ist das aus irgendeinem Grund nicht möglich, verteile feinen Sand auf der dafür vorgesehenen Fläche und verdichte sie mit einer Gartenwalze. Schütze insbesondere die Poolfolie von Quick-Up- und Stahlrohrpool mit einer Bodenschutzvlies als Unterlage.

Stahlwandpools und Holzaufstellpools benötigen meist ein richtiges Fundament. Denn nur eine verstärkte Betonplatte trägt das erhebliche Gewicht des Wassers. Ob du für deinen zukünftigen Aufstellpool tatsächlich ein solches Fundament benötigst, entnimmst du am besten der herstellerseitigen Bauanleitung. Hast du wirklich Interesse an einem dieser beiden Poolmodelle? Kalkuliere den Mehraufwand für den Aufbau ebenso mit ein wie die damit verbunden Kosten.

Den Aufbau solltest du an einem weitestgehend windstillen Tag durchführen.

Da die Poolfolie aus thermoplastischem Material besteht, ist beim Aufbau eine Außentemperatur von 15-25 °C ideal. So lässt sich die Innenhülle optimal und möglichst faltenfrei verlegen.


 

Die richtige Poolwasserpflege

 

Voraussetzung für eine gleichbleibende Wasserqualität ist eine angemessene Pflege. Die Basis dafür ist eine Filteranlage, die selbst kleine Schmutzpartikel aus dem Wasser herausfiltert. Unabhängig vom Hersteller oder der Art der Filteranlage musst du die Filter regelmäßig austauschen oder reinigen, damit sich keine unangenehmen Keime bilden können.

Außerdem ist eine regelmäßige Kontrolle des pH-Wertes im Wasser notwendig, weil er die Wirksamkeit der Pflegemittel beeinflusst. Im Idealfall liegt der pH-Wert zwischen 7,0 und 7,4. Du misst den pH-Wert des Poolwassers mithilfe von Teststreifen, Tabletten oder einem elektronischen Gerät. Ist der Wert zu hoch, hilft ein pH-Senker, ist er zu niedrig, benutzt du einen pH-Heber.

Letztlich ist das Poolwasser regelmäßig zu desinfizieren, damit es nicht trübe oder grün wird. Chlorhaltige Desinfektionsmittel halten die Mikroorganismen zuverlässig auf. Algen bekämpfst du mit speziellen Algiziden.


 

Sinnvolles Poolzubehör für den Aufstellpool

 

Eine hochwertige Sandfilteranlage in Verbindung mit einer leistungsstarken Pumpe sind die Herzstücke eines jeden Pools. Sie sorgen zuverlässig für permanent sauberes und klares Poolwasser.

Eine Abdeckplane schützt das Poolwasser vor Verunreinigungen durch Umwelteinflüsse. Sie empfehle ich als sehr sinnvolle Poolausstattung.

Der regelmäßige Einsatz eines Poolsaugers erspart dir viel Zeit bei der Reinigung.

Um das Wasser im Aufstellpool auf eine angenehme Temperatur zu bringen, haben sich Wärmepumpen und Solarheizungen* sehr bewährt.


 

 

Autor dieses Beitrags ist: Dag

Autor dieses Beitrags ist:  Dag

Danke, dass du meinem Text bis hierher gefolgt bist. Ich hoffe, meine Zeilen waren hilfreich für die Entscheidung zum richtigen Aufstellpool.

In meinem nächsten Blogartikel schreibe ich über Stahlwandpools.

Bis dahin!  


“Tipp”:  Unseren Ratgeber über praktisches Pool-Zubehör findest du hier!




Die neuesten Beiträge!

 


 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.